Über uns
Jugendfeuerwehr
Historisches
Fest 2011
Informationen
Downloads
Archiv
Besucher:
Gestern: 107
Heute: 62
Online: 1
Gesamt: 381455
Abschnittsleistungswettbewerbe 2009 in Kammerborn

Sommeranfang und vom Sommer noch immer keine Spur, so war das Wetter bei den diesjährigen Abschnittsleistungswettbewerben. Die Wettbewerbe fanden wie schon vor einigen Jahren in Kammerborn statt. Doch ebenso durchwachsen wie das Wetter war unsere diesjährige Vorbereitung auf die Wettbewerbe. Unsere Wettkampfgruppe bestand in diesem Jahr genau aus 9 Feuerwehrleuten, es gab also keine Reserve. Es war uns nicht einmal gelungen, mit der kompletten Gruppe für die Wettbewerbe zu üben, oft mussten wir aus Personalmangel den Wassertrupp weglassen, der Angriffstrupp übernahm zu seinen Aufgaben auch noch die des Wassertrupps. Auch der Gruppenführer war sowohl beim Kuppeln oder auch im Zeitakt des Schlauchtrupps behilflich. Sören und Rüdiger halfen uns einige Male aus, damit wir überhaupt üben konnten. Nicht ein einziges Mal konnten wir mit Wasser üben.

Mit dieser Vorbereitung fuhren wir dann nach Kammerborn mit der Einstellung, das diese Truppe trotz der chaotischen Vorbereitung und der guten Konkurrenz in unserem Brandabschnitt dennoch das Potenzial hat, sich für die Kreisleistungswettbewerbe zu qualifizieren, möglicher Weise auch über die „Lucky-Looser-Regelung“ der punktbesten nicht direkt qualifizierten Gruppen aller Brandabschnitte.

Hier fanden wir zwei Bahnen vor, wobei die eine Bahn die Wasserentnahme nur von einer Seite her zuließ. Das war natürlich unsere Bahn und die Wasserentnahme war selbstverständlich nicht so, wie wir es bei uns aufbauen können. Hier waren Wassertrupp und Schlauchtrupp gefragt, das Kuppeln und Beleinen genau seitenverkehrt zu unseren Vorbereitungen vorzunehmen, was uns jedoch sehr gut gelang. Beim Antreten wurden wir darauf aufmerksam gemacht, das sechs von uns Hosen tragen, die für den Feuerwehrdienst nicht mehr zugelassen sind. Glücklicherweise hatte das für uns hier keine Konsequenzen. Auch das Fehlen der Steckleiter, das erste nach Einfahrt in die Bahn, wo unsere Zeit bereits lief, festgestellt wurde, bracht uns nur kurz aus dem Konzept.
Trotz einiger „Hackler“ auch in den Zeitakten und einem Fehler beim Leitereinsatz konnten wir eine Übung zeigen, die uns das Lob der Wertungsrichter einbrachte und Friedhelm errechnete, das wir etwas mehr als 380 Punkte erreicht hatten. Bei diesem Ergebnis gingen wir davon aus, das das für die Qualifikation zu den Kreisleistungswettbewerben reichen sollte. Nachher waren es zu unserer Freude sogar 388 Punkte und der zweite Platz direkt hinter unseren Nachbarn aus Asche, die mit fast 390 Punkten trotz 15 Fehlerpunkten an diesem Tag erneut nicht zu schlagen waren.
Zum diesem Sieg auch auf diesem Wege unsere herzlichsten Glückwünsche, Respekt vor dieser Leistung.

Die einzelnen Ergebnisse sind einsehbar unter www.kreisfeuerwehrnom-wettbewerbe.de

Mit 18 aktiven Kammeradinnen und Kameraden, dazu noch Frauen, Freundinnen und Kindern, waren wir nicht nur mit unserer Wettbewerbsleistung zufrieden, sondern auch mit unserem geschlossenen Auftreten als Feuerwehr Hettensen.
Der Tag ließen wir in guter alter Tradition an unserem Gerätehaus mit Leckereien vom Grill und kühlen Getränken ausklingen.

Vielen Dank an alle, die uns bei den Vorbereitungen für diese Wettbewerbe unterstützt haben und an die, die zum Gelingen des anschließenden Beisammenseins beigetragen haben!
Besonderen Dank hierbei an Rüdiger und Sören, ohne die das Üben für die Wettkampfgruppe sonst teilweise nicht möglich gewesen wäre.

Nun freuen wir uns auf die Kreisleistungswettbewerbe am 30. August in Kreiensen, denn auch dort wollen wir wieder ein guten Ergebnis erreichen! Die erforderlichen neuen Hosen, die uns der Stadtbrandmeister zugesagt hat, betrachten wir als kleine Aufmerksamkeit für unsere erbrachte Leistung.

So sind wir in Kammerborn angetreten:


Gruppenführer: Friedhelm Roy
Maschinist: Manfred Munke
Melder: Sebastian Wulf

Die Auslosung ergab:


Angriffstruppführer: Peter Klinge
Angrifftruppmitglied: Ingolf Wolter

Wassertruppführer: Jonas Harenkamp
Wassertruppmitglied: Thorsten Kerl

Schlauchtruppführer: Holger Helmbrecht
Schlauchtruppmitglied: Sascha Klöppner

Reserve

Hier einige Bilder aus Kammerborn: