Über uns
Jugendfeuerwehr
Historisches
Fest 2011
Informationen
Downloads
Archiv
Besucher:
Gestern: 76
Heute: 16
Online: 1
Gesamt: 398104
Jahreshauptversammlung 2009

Am Samstag, den 10.01.2009 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hettensen statt. Ortsbrandmeister Friedhlem Roy war sehr erfreut, das 46 Personen der Einladung gefolgt waren, darunter auch die Ehrenmitglieder Franz Hübner, Arnold Kaschubiak, Egon Klinge und Günter Munke sowie der Ortbürgermeister Rainer Glahe.

Nach Aufforderung des Ortsbrandmeisters erhoben sich die Anwesenden zum Gedenken an den verstorbenen Kameraden Jürgen Könnecke.

Im Tätigkeitsbericht für das abgelaufene Jahr fasste Friedhelm Roy alle 155 Aktivitäten der Wehr zusammen, darunter neben 42 Übungsdiensten (30 mal Praxis, 12 mal Theorie) auch 7 Hilfeleistungen, 1 Kleinbrand, 1 nachbarschaftliche Löschhilfe, 1 Fehlalarm, 2 Versammlungen und 8 Festausschusssitzungen. Weiterhin berichtete er von der Anschaffung eines feuerwehrzugelassenen Stromerzeugers und Zubehör, um zukünftig z.B. bei Hochwasser den Einwohnern schneller und effektiver helfen zu können. Diese Anschaffung wurde aus eigenen Mitteln bestritten.
Weiterhin ist die Feuerwehr nun im Besitz eines Nasssaugers, der von Ingolf Wolter zur Verfügung gestellt wurde.
Neben dem Besuch einiger Kommersabende zu Jubiläen von anderen Wehren und der Teilnahme am Umzügen verwies er auf die Teilnahme an den Kreiswettkämpfen, die in diesem Jahr den undankbaren 6. Platz einbrachten.
Markus Eschke, Sören Meyer und Sebastian Wulf absolvierten erfolgreich die Truppmann-1-Ausbildung.
Friedhelm gratulierte Jonas Harenkamp zum bestandenen Sprechfunkerlehrgang.
Ingolf Wolter ist nun im Besitz eines bestandenen Maschinistenlehrgangs.
Insgesamt leistete die Freiwillige Feuerwehr Hettensen im abgelaufenen Jahr fast 3100 Dienststunden.
Für diese in 2008 gebrachte Leistung bedankte sich Ortsbrandmeister Friedhelm Roy bei allen aktiven Mitgliedern der Wehr.
Seinen Dank richtete er auch an Heiko Keilholz und die Firma HKS, die der Einsatzabteilung im Sommer 2008 neue Poloshirts gesponsort hat.
Er bilanzierte, das sich die Freiwillige Feuerwehr Hettensen derzeit aus 31 aktiven Mitgliedern, 25 Kameraden in der Altersabteilung (darunter 5 Ehrenmitglieder) und 103 fördernden Mitgliedern zusammensetzt, insgesamt also aus 160 Mitgliedern besteht.

Auch der Ortsbürgermeister Rainer Glahe würdigte die ehrenamtlich erbrachte Leistung der Wehr und lobte die mit einem jungen Team ereichten Wettkampfleistungen.

Der Festauschussvorsitzende Ingolf Wolter berichtet über die in 2008 geleistete Arbeit für das 100-jährige Jubiläum, das Pfingsten 2011 gefeiert werden soll. Er teilte mit, das der Vertrag mit der Firma Festzeltbetrieb Heinrich Müller aus Duderstadt im abgelaufenen Jahr unterzeichnet wurde.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Peter Klinge mit 25 Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen zum Sicherheitsbeauftragten wiedergewählt.
Daniela Kerl wurde in Ihrem Amt als Zeugwart mit 23 Ja-Stimmen für drei weitere Jahre bestätigt.
Ulrike Berger stellte sich nicht mehr für das Amt als stellvertretender Kassenwart zur Verfügung, daraufhin wurde Sabine Bartz mit 25 Ja-Stimmen neu gewählt.
Neuer Kassenprüfer für drei Jahre ist Rainer Glahe, der mit 44 Ja-Stimmen bei zwei Enthaltungen gewählt wurde. Er ersetzt Gabi Wolter, die drei Jahre die Kasse geprüft hat.

Ein zentraler Punkt war das Thema Jugendarbeit und Nachwuchsförderung, was von den Ortskommandos aus Hettensen und Asche gemeinsam vorbereitet worden war.
Nach den Empfehlungen der Ortskommandos wurde mit 40 Ja-Stimmen und 6 Enthaltungen beschlossen, in Hettensen eine Jugendfeuerwehr zu gründen. Diese soll dann gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Asche durch beide Ortsfeuerwehren betreut und finanziert werden.
Heiko Keilholz erklärte spontan, der neuen Jugendfeuerwehr eine Starthilfe von € 500,- zu geben. Dafür hier nochmals unser Dank!

Bei den nun folgenden Ehrungen wurde Heiko Keilholz für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt und mit einem Präsent versehen.
Für 25 Jahre Treue zur Ortsfeuerwehr Hettensen wurden Erhard Franzke, Wolfgang Heine und Georg Hübner ausgezeichnet.
Holger Helmbrecht erhielt ein Präsent für seine langjährige Tätigkeit als stellvertretender Ortsbrandmeister.

Die Versammlung endete mit den Beförderungen von Feuerwehrkameraden.
Hier wurden Markus Eschke, Sören Meyer und Sebastian Wulf zum Feuerwehrmann ernannt.
Außerdem wurde Andreas Götz zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Im Anschluss an die Versammlung wurde traditionell noch ein warmes Essen sowie einige Liter Freibier von der Feuerwehr spendiert, und mit den folgenden gemütlichen Stunden klang dieser Abend aus.