Über uns
Jugendfeuerwehr
Historisches
Fest 2011
Informationen
Downloads
Archiv
Besucher:
Gestern: 97
Heute: 115
Online: 2
Gesamt: 388601
Spieleabend 2010

Für die Osterferien hatten wir uns mal wieder etwas "Spiel & Spaß" vorgenommen.
Ein Spieleabend mit Übernachtung im Dorfgemeinschaftshaus Asche stand auf dem Programm. Dieser Wunsch entstand bei der Dienstplanbesprechung im Winter aus den Reihen der Jugenfeuerwehr–Mitglieder.

Gegen 18:00 Uhr wollten wir in Asche starten, daher begannen wir gegen 17:15 Uhr mit dem Transport von Getränken und Verpflegung nach Asche.
Kurz nach 18:00 Uhr waren dann fast alle da und es wurden die Nachtlager hergerichtet, das Geschirr wurde hochgebracht und das Essen wurde vorbereitet. Auf Wunsch der Jugendfeuerwehr gab es Nudeln mit zwei Soßen. Ingolf hatte dafür bereits am Vorabend eine Bolognese-Soße (keine Maggi-Fix) stundenlang gekocht, die Käse-Sahne-Soße wurde größtenteils vor ort zubereitet. Inzwischen war Leon eingetroffen, direkt vom Kurzurlaub am Steinhuder-Meer zum Spieleabend der Jugendfeuerwehr, toll. Gegen 20:00 Uhr saßen dann die 20 Teilnehmer des Spieleabends am Tisch und ließen es sich (hoffentlich) schmecken.

Nun sollten aber endlich die Spiele beginnen. Dazu hatten Carina und Celine etwas vorbereitet, was wusste jedoch niemand (Ich jedenfalls nicht). Wir mussten alle den Raum verlassen, die beiden begannen mit den Vorbereitungen. Spannend war es bereits jetzt, dann ging es endlich los. Wir wurden in den Raum gerufen, die beiden hatten aus uns verbleibenden 18 Teilnehmern 4 Teams gebildet, die nun in mehreren Spielen gegeneinander antreten sollten. Einige mussten noch etwas ihre Skepsis ablegen.

Im ersten Spiel traten die Teams im "Activity" gegeneinander an, wo die Teams Begriffe raten mussten, die durch Beschreibung, Malen oder Pantomime dargestellt wurden.
Im zweiten Spiel mussten jeweils zwei Mitglieder einer Mannschaft versuchen, eine Spaghetti und eine Makkaroni einzufädeln. Die Nudeln durften dabei nur mit dem Mund geführt werden. Das dritte Spiel war ein "Klatschspiel", das Konzentration von den Vertretern der vier Teams erforderte. Zu guter Letzt bekamen wir Aufgabe, in 15 Minuten ein kleines Theaterstück vorzubereiten. Dabei mussten wir Begriffe einbauen oder darstellen, die uns Carina und Celine vorgegeben hatten.
Obwohl alle die gleichen Begriffe hatten, entstanden vier völlig verschiedenen Stücke und die Vorführungen waren alle sehr kurzweilig.

Nach ca. zwei Stunden toller Unterhaltung endete das Programm mit einer Siegerehrung, sogar Medaillen für die Sieger und Süßigkeiten für alle Teilnehmer hatten Carina und Celine dabei. Knapper Sieger war am Ende das Team 1 (Nomen est Omen) mit Patrick, Laura, Sarina, Leon und Kenneth-Luca, herzlichen Glückwunsch.
Ein anderes Team hätte ebenfalls den Sieg einfahren können, hatte sich jedoch durch Strafpunkte für undiszipliniertes Verhalten den ersten Platz verbaut.

Weiter ging der Abend mit einer "Reise nach Jerusalem", wo Celine - angefeuert von Ihrem Fanclub - nicht zu schlagen war.
Schließlich wurde es blutrünstig, bei "Mord im Dunkeln" wurden Morde teilweise aufgeklärt, teilweise sind die Täter jedoch noch unerkannt unter uns.
Damit war der offizielle Teil beendet und es wurde in kleinen Gruppen weitergespielt, z.B. Monopoly, Tabu etc.

Nach einer kurzen Nacht - zu allem Überfluss wurde ja die Uhr auch noch vorgestellt - und einem gemeinsamen Frühstück war dann schon wieder Aufräumen und Saubermachen angesagt. Gegen 11:00 Uhr waren dann wie geplant alle wieder daheim, um nach dem Auspacken der Sachen pünktlich Mittagessen zu können und dann evtl. noch etwas Schlaf nachzuholen.

Mein Fazit: Ein Spieleabend, Dank der Vorbereitung von Carina und Celine wunderschön war.
An den anfallenden Arbeiten haben sich alle gut beteiligt, wir sind auf einem guten Weg.
Bei der dritten Übernachtung in Asche werden wir es sicher hinkriegen, dass die Mädels nachts im Dorfgemeinschaftsraum nicht frieren müssen.