Über uns
Jugendfeuerwehr
Historisches
Fest 2011
Informationen
Downloads
Archiv
Besucher:
Gestern: 131
Heute: 124
Online: 1
Gesamt: 388859
Kreisleistungswettbewerbe 2009 in Kreiensen

Nach dem unglücklichen sechsten Platz im letzten Jahr hatten wir uns für die diesjährigen Kreisleistungswettbewerbe neue alte Ziele gesetzt. Eine einstellige Platzierung war unser realistischen Ziel. Auch die Leistungsspange für Jonas und Sebastian wollten wir endlich erreichen! Wie immer waren wir uns darüber im klaren, das dafür eine gute Übung ohne Fehlerpunkte notwendigt sein würde.

In diesen Jahr machte wir uns auf den Weg nach Kreiensen, wo wir vor vier Jahren mit einem vierten Platz eine gute Platzierung einfahren konnten.

Die Auslosung verlief keineswegs nach unseren Wünschen, schnell übte der Angrifftrupp sicherheitshalber nochmals die Knoten. Die von Gruppenführer, Maschinist, Melder und Angriffstrupp durchgeführten Sonderprüfungen brachten uns wie für unser Ziel erforderlich keine Fehler. Die Startzeiten der Gruppen wurden sehr gut eingehalten, und so starteten wir wie geplant gegen 12:00 Uhr mit unserer Übung. Die Übung verlief gut, auch wenn unsere Maschine sich mal wieder etwas mehr bitten ließ. Mit Ende der Übung hatte ich bereits das Gefühl, das wir entgegen unseren sonstigen Gewohnheiten in diesem Jahr die Maximalzeit von zehn Minuten nicht aufgebraucht hatten. Friehlem brachten uns vom Wertungsgericht dann die Ergebnisse. Mit einer Gesamtzeit von 8:55 Minuten und guten Zeiten in den verschiedenen Zeittakten sowie endlich mal wieder ohne Fehler errechneten wir uns eine Punktzahl, mit der wir uns sicher waren, unsere Ziele Leistungsspange und einstellige Platzierung erreicht zu haben.

Bei der Siegerehrung wurde es dann doch noch sehr spannend. Alle Gruppen, die seit Jahren in unserer Wertungsklasse ganz oben mitspielen, waren unserer Meinung nach bereits aufgerufen, wir jedoch noch nicht und es waren noch der erste und der zweite Platz zu vergeben. Wie erwartet reichte uns eine Punktzahl von 405,64 Punkten nicht zum Kreismeister, jedoch immerhin zum zweiten Platz von mehr als 130 Feuerwehren im Landkreis, die zu unserer Wertungsgruppe gehören. 32 davon hatten sich für die Kreisleistungswettbewerbe qualifiziert.
Wie erwartet erhielten Jonas Harenkamp und Sebastian Wulf vom Kreisbrandmeister die lange ersehnte Leistungsspange. Sehr schön fanden wir, das die ganze Gruppe mit vortreten durfte und dabei sein konnte.

Beeindruckender Sieger mit einer Punktzahl von 410,594 war Lindau, die noch vor zwei Jahren in der Gruppe der Löschfahrzuge angetreten waren.
Gratulation hiermit an den Kreismeister.

Wir waren mal wieder in einem Jahr sehr gut, wo es keine Qualifikation für Regionalentscheide gibt.
Vielen Dank an alle, die uns bei den Vorbereitungen für die Wettbewerbe unterstützt haben und auch an unsere treuen Fans, die uns zu diesen Wettkämpfen begleitet und angefeuert haben.

Zurück in Hettensen ließen wir den Tag in geselliger Runde im Gerätehaus ausklingen, auch für sportliche Aktivitäten hatten wir noch Interesse.

So sind wir in Kreiensen angetreten:


Gruppenführer: Friedhelm Roy
Maschinist: Manfred Munke
Melder: Sebastian Wulf

Die Auslosung ergab:


Angriffstruppführer: Holger Helmbrecht
Angriffstruppmitglied: Jonas Harenkamp

Wassertruppführer: Peter Klinge
Wassertruppmitglied: Sascha Klöppner

Schlauchtruppführer: Thorsten Kerl
Schlauchtruppmitglied: Ingolf Wolter

Reserve: Andreas Götz